Emo-Witze

Die Gruppe der Emos beruht auf einem Subgenre des Hardcore-Punks, welches sich durch stärkere Betonung von Emotionen wie Trauer und Verzweiflung von dem Ursprung unterscheidet. Weiterhin beschäftigt sich das Musikgenre des „Emotional Hardcore“ mehr mit gesellschaftlichen und zwischenmenschlichen Themen. Inzwischen wird mit Emo ein besonderes Auftreten sowie ein Modestil verbunden. Liebhaber dieser Musik tragen oftmals Kleidung, wie sie in der Gothic-Subkultur sowie beim Pop-Punk üblich ist. Ein wichtiges Merkmal ist in jedem Fall der gescheitelte Pony, wobei die Haare nicht selten schwarz gefärbt sind. Im Bereich der Mode gibt es eine große Vielfalt. So greifen einige vor allem auf düstere Kleidung zurück. Sie tragen gern schwarze T-Shirts und Hosen. Zusätzliche Accessoires sind Armbänder, Buttons, Sportschuhe sowie Nietengürtel. Häufig wird das Schwarz mit anderen Farben wie Rot oder Grün kombiniert.

Allerdings sind es nicht nur die optischen Merkmale, welche die Gruppe der Emos zum Thema zahlreicher Witze gemacht hat. Größeren Anteil daran hat die emotionale Ausrichtung dieser Personen. Sowohl in der Musik als auch unter den Anhängern werden Gefühle sehr stark ausgelebt. Nicht selten werden Emos zudem als labil und depressiv angesehen, was sich in den Witzen wiederfindet. Ein häufiges Phänomen ist das sogenannte „Ritzen“, welches Hauptbestandteil vieler Scherze ist. So wird den Emos beispielsweise der „Aufschnitt“ als Lieblings-Brotbelag zugesprochen.

Ein weiteres häufiges Thema ist eine andere, bekannte Art Gefühle zu zeigen: das Weinen. Emos wird nachgesagt, sehr empfindlich zu sein und ständig zu weinen. Dementsprechend werden sie in den Witzen oft als weinende Personen dargestellt oder ihnen wird eine besondere Verbindung zum Weinen, dem Wort „Wein“ oder dem allgemeinen Traurigsein nachgesagt. Die meisten der Scherze sind sehr einfach gestaltet und der Aufbau vieler Witze ist ähnlich. Darüber hinaus sind viele sehr bösartig, was bei Witzen über Subkultur-Gruppen nicht selten der Fall ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>